Zusammenrechnung von Beschäftigungen

Beschäftigungen werden zusammengerechnet für Beiträge zur
-  Kranken-/Pflege- und Rentenversicherung
-  Arbeitslosenversicherung, hier aber ohne die Minijobs (< 400 €).

Jeder Arbeitgeber muss  für jeden Job des Arbeitnehmers einzeln bzw. summarisch prüfen (siehe unten), ob
-  ein Entgeltanspruch bis 400 € (Minijob)
-  zwischen 400 und 800 € (Beschäftigung in der Gleitzone) oder
-  über 800 € besteht (Grundfall)

Der Arbeitgeber benötigt folgende monatliche Informationen seines Arbeitnehmers:
-  FALLS er bei diesem Arbeitgeber unter 800 € verdient:
   Entgeltansprüche gegenüber weiteren Arbeitgebern

-  FALLS er bei diesem Arbeitgeber unter 400 € verdient (Minijob):
   zusätzlich vorangegangene Minijobs bzw. deren Wegfall

Den Arbeitgeber trifft eine Ermittlungspflicht, den Arbeitnehmer eine Auskunftspflicht.

Wird eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung durch unzutreffende Angaben des Arbeitnehmers als sozialversicherungsfrei behandelt, erlässt die zuständige Behörde, Bundesknappschaft, einen Feststellungsbescheid, bei dessen Bekanntgabe erst die Sozialversicherungspflicht beginnt.

Der Arbeitgeber muss monatlich für jeden Arbeitnehmer folgende Zusammenrechnungen prüfen (wesentliche Fälle):

-  Kein versicherungspflichtiger Job  +  1 Minijob  =  Alte Regelung wie vor dem 01.04.2003
   -  Minijob: für den AN sozialversicherungsfrei

-  Kein versicherungspflichtiger Job  +  2 oder mehr Minijobs  =  Zusammenrechnung
   -  FALLS  Summe Minijobs < 400 €:
      Alle Minijobs: für den AN sozialversicherungsfrei

   -  FALLS  Summe Minijobs 400-800 €:
      Gleitzonenregelung für alle Minijobs

   -  FALLS  Summe Minijobs  > 800 €:
      Alte Regelung für alle Minijobs, AG und AN tragen je die Hälfte

-  Versicherungspflichtiger Job  +  1 Minijob  =  Keine Zusammenrechnung
   -  FALLS  versicherungspflichtiger Job >800 €: Alte Regelung, AG und AN tragen je die Hälfte
   -  FALLS  versicherungspflichtiger Job 400-800 €:  Gleitzonenregelung
   -  zeitlich 1. Minijob: für den AN sozialversicherungsfrei

-  Versicherungspflichtiger Job  +  2 oder mehr Minijobs  =  Zusammenrechnung
   -  FALLS  versicherungspflichtiger Job  +  Summe Minijobs ohne den 1. Minijob 400-800 €
      Gleitzonenregelung für alle Jobs ohne den 1. Minijob
      zeitlich 1. Minijob: für den AN sozialversicherungsfrei

   -  FALLS  versicherungspflichtiger Job  +  Summe Minijobs ohne den 1. Minijob > 800 €
      Alte Regelung für alle Jobs ohne den 1. Minijob, AG und AN tragen je die Hälfte
      zeitlich 1. Minijob: für den AN sozialversicherungsfrei

Stand: 11.03.2003
Nur vorläufiger Überblick
© 2003 Dr. Schweckendiek, Pauli Ense

Hinweise zu den Minijobs bis 450 Euro ab 01.01.2013 erfolgen in Kürze.
Lesen Sie bitte bis dahin das Merkblatt der Minijob-Zentrale im Register “Formulare”.

JETZT  IM

vCard Kanzlei